Schutz der Privatsphäre bei der Verwendung von Bitcoin

Bitcoin-Transaktionen haben eine noch nie dagewesene Transparenz, die manche nicht wollen. Hier erfahren Sie, wie Sie die Privatsphäre bei der Verwendung von Bitcoin verbessern können.


Im Gegensatz zu dem, was manche Leute denken mögen, arbeitet Bitcoin mit einem hohen Maß an Transparenz. Alle Bitcoin-Transaktionen finden im Blockchain-Netzwerk statt, das die Daten dauerhaft in einem gemeinsamen digitalen Hauptbuch speichert. Die einzigen Informationen, die den Nutzern zugänglich sind, sind die Bitcoin-Adressen, die zeigen, wie viele Bitcoins vorhanden sind und wohin die Nutzer sie geschickt haben. Diese Adressen sind einzigartig und werden von den Wallets jedes Nutzers privat generiert.

Die Adressen können nach ihrer Verwendung aufgrund des Transaktionsverlaufs verfälscht werden. Bitcoin-Adressen können nicht gänzlich unauffindbar bleiben, da die Nutzer ihre Identität preisgeben müssen, wenn sie online bestellte Waren oder Dienstleistungen erhalten. Auch wenn die Blockchain dauerhaft ist, könnten bestimmte kleine Dinge, die derzeit nicht zurückverfolgt werden können, in Zukunft sehr leicht wiedergefunden werden. Deshalb hat Bitcoin auch Wege aufgezeigt, wie Sie Ihre Privatsphäre bei der Verwendung von Bitcoin schützen können.

Neue Adressen für den Empfang von Zahlungen in Bitcoin verwenden

Eine der effektivsten Möglichkeiten, die Privatsphäre von Bitcoin-Transaktionen zu verbessern, ist die Verwendung einer neuen Adresse für jede Transaktion. Auf diese Weise können Sie die Transaktionsdaten isoliert halten, so dass es nicht möglich wäre, sie mit einer bestimmten Adresse zu verknüpfen. Dies würde Ihre Identität und Ihre Transaktionsdaten im Blockchain-Netzwerk verschleiern und eine Rückverfolgung nahezu unmöglich machen.

Verwenden Sie mehrere Bitcoin-Wallets für verschiedene Zwecke

Wie vom Bitcoin-Gründer Satoshi Nakamoto vorgesehen, kann die Verwendung mehrerer Bitcoin-Wallets für verschiedene Transaktionen auch dazu beitragen, Ihre Daten und Bitcoins vor den Bedrohungen durch Hacker zu schützen. Wenn Sie beispielsweise bereits eine Bitcoin-Brieftasche mit einer Krypto-Handelsplattform wie der bitcoin mining besitzen, sollten Sie diese nur für solche Transaktionen reservieren. Wenn Sie eine Zahlung für Waren oder Dienstleistungen senden möchten, sollten Sie dafür ein anderes Bitcoin-Wallet erstellen.

Die Bitcoin-Nutzer, die Geld an Ihr Bitcoin-Wallet senden, haben keinen Zugriff auf die anderen Bitcoin-Adressen, die sie besitzen, oder auf die mit ihnen durchgeführten Transaktionen. 

Seien Sie vorsichtig bei der Nutzung öffentlicher Plattformen

Selbst wenn Sie beabsichtigen, öffentliche Zahlungen in voller Transparenz zu erhalten, ist die Veröffentlichung Ihrer Bitcoin-Adresse auf gemeinsamen Plattformen eine schlechte Idee. Das könnte Ihre Privatsphäre erheblich gefährden. Wenn Sie es tun müssen, denken Sie daran, dass die Übertragung von Geldern über diese Adresse auf eine Ihrer anderen Bitcoin-Adressen den Verlauf dieser öffentlichen Adresse verfälschen könnte. Es wäre hilfreich, wenn Sie auch darauf achten würden, keine Informationen über Ihre Bitcoin-Transaktionen oder -Zahlungen zu veröffentlichen, die es jemandem ermöglichen, Ihre Identität zurückzuverfolgen.

Erwägen Sie die Verwendung eines anonymen Webbrowsers

Bitcoin funktioniert in einem Peer-to-Peer-Netzwerk, d.h. andere können die Transaktionsübermittlungen abhören und Ihre IP-Adresse protokollieren. Full Nodes bearbeiten in der Regel die Transaktionsrelais ihrer Nutzer, nur ihre eigenen. Daher ist es leicht, Bitcoin-Knoten als Quelle von Transaktionen zu verwechseln, die von ganz anderen Knoten stammen. Wenn Sie die IP-Adresse Ihres Computers mit Tools wie dem Tor-Browser maskieren, ist es unmöglich, sie zu protokollieren, so dass Ihre persönlichen Daten und Transaktionen sicher bleiben.

Künftige Maßnahmen zum Schutz der Privatsphäre

Da die Akzeptanz von Bitcoin weiter zunimmt, können wir viele Verbesserungen des Datenschutzes erwarten. Zum Beispiel werden die aktuellen Bemühungen mit der Zahlungsnachrichten-API verhindern, dass mehrere Bitcoin-Adressen bei Zahlungen verunreinigt werden. Bitcoin-Entwickler haben geäußert, dass sie Bitcoin Core in Zukunft in andere Wallets implementieren könnten.

Die Bitcoin-Entwickler können auch die grafischen Benutzeroberflächen verbessern, um benutzerfreundliche Funktionen für die Anforderung von Zahlungen zu gewährleisten und die Wiederverwendung von Bitcoin-Adressen zu verhindern. Es wird auch daran geforscht, andere zusätzliche Datenschutzfunktionen zu entwickeln, wie z.B. die Verknüpfung von Transaktionen von zufälligen Nutzern. Bitcoin und die zugrundeliegende Blockchain-Technologie haben bereits bewiesen, dass sie ein hohes Maß an Datenschutz für alle Nutzer gewährleisten. Sie sollten jedoch auch die oben genannten Richtlinien beachten und gute Praktiken anwenden, um die Sicherheit Ihrer Bitcoin-Transaktionen zu gewährleisten.

Schutz der Privatsphäre bei der Verwendung von Bitcoin
Source: deutsch   www  
November 12, 2021


Next Random post